Anzeige
Anzeige

Weidmüller freut sich über German Innovation Award 2018

von am 13. Juni, 2018
German Innovation Award 2018

Das Detmolder Elektrotechnikunternehmen erhielt vor Kurzem in Berlin gleich zweimal den German Innovation Award 2018 in der Wettbewerbsklasse „Excellence in Business to Business“, nämlich einmal für seine Industrial Analytics-Lösung und die Markteinführung des neuen Reihenklemmenportfolios Klippon Connect.

Der German Innovation Award ist für Produkte und Lösungen gedacht, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden.

Die Jury zeichnete in diesem Zusammenhang die Industrial Analytics-Lösung zur vorausschauenden Wartung und Datenanalyse sowie die Kampagne um die Einführung des neuen Reihenklemmenportfolios Klippon Connect von Weidmüller in den Kategorien „Connectivity“ sowie „Machines & Engineering“ aus.

„Der Award ist für uns Auszeichnung und Ansporn zugleich und ein Beweis, dass wir mit unserem Angebot auf dem richtigen Weg sind“, erklärt Tobias Gaukstern, Leiter der Business Unit Industrial Analytics. „Mit Industrial Analytics hat Weidmüller eine Lösung zur Datenanalyse etabliert, mit der Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau den durch die Digitalisierung getriebenen Strukturwandel vorantreiben und insbesondere ihr margenstarkes Servicegeschäft absichern und ausbauen können.“

Dass sich diese Innovationen nicht nur auf die Digitalisierung beziehen müssen, beweist der zweite Preis für Weidmüller und zwar für Klippon Connect.

„Bei der Kampagne haben wir nicht nur mit der A-Reihe unsere neueste Reihenklemmeninnovation aufmerksamkeitsstark und mit einem breit angelegten Kommunikationsmix am Markt positioniert, sondern auch das bisherige Reihenklemmenportfolio unter dem Begriff Klippon Connect neu aufgestellt“, verdeutlicht Arnd Schepmann, Leiter der Business Unit Rail Mounted Components.

Links:

www.weidmueller.com

Dr. Markus Köster, Forschungs- und Entwicklungsleiter im Bereich Industrial Analytics (li.), und Tobias Gaukstern, Leiter der Business Unit Industrial Analytics (re.), nahmen die Auszeichnung für die Softwarelösung in Berlin entgegen. Bild: Weidmüller

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden