Anzeige
Anzeige

Wenn Geld flöten geht – im wahrsten Sinne

von am 26. September, 2018
atlas_copco_leckagen

Manche Druckluftleckagen kann man sogar hören: eine Energie- und Geldverschwendung

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, fordern Sie diese kostenfrei und unverbindlich zum Probelesen an oder stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 29.

Links:

www.atlascopco.de

Karsten Decker, europäischer Energieberater (IHK) der Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH in Essen, erklärt: „Wenn sich alle Leckagen im Leitungssystem zu einem Loch von 5 mm Durchmesser addieren, gehen bei einem Netzdruck von 6,0 bar in jeder Sekunde 31 Liter Druckluft verloren. Um das auszugleichen, werden 8,3 kW zusätzliche Kompressorenergie benötigt. Bei einem Strompreis von 0,16 Euro/kWh kostet dieses Loch jährlich über 11.600 Euro, wenn der Kompressor rund um die Uhr läuft.“ Bild: Atlas Copco

Kostenloses Exemplar anfordern

Wir schicken Ihnen gerne den ganzen Artikel kostenfrei und unverbindlich zu.

Ihr Name (erforderlich):

Ihre Firma:

Ihre Straße und Hausnummer (erforderlich):

Ihre Postleitzahl (erforderlich):

Ihre Stadt (erforderlich):

Ihre E-Mail-Adresse (erforderlich):

Ihre Telefonnummer:

Ihre Telefaxnummer:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein:


Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden