Anzeige
Anzeige

Zum Klemmen, Spannen, Federn und Greifen

von am 7. Dezember, 2017
Innovair Druckluftkissen

Die Horst Jansen Druckluftkissen Technik GmbH fertigt seit nahezu vier Jahrzehnten Druckluftkissen, die zum Klemmen, Spannen, Federn und Greifen geeignet sind. Eingesetzt werden sie für das Roboterhandling, für Transportsysteme oder in Maschinen und Anlagen. 

Die Innovair Druckluftkissen von Horst Jansen Druckluftkissen Technik kommen beispielsweise dann zum Einsatz, wenn normale Zylinder oder Faltenbälge aufgrund konstruktionsbedingter Einbausituation, der erforderlichen hohen Hubkraft, der exakten Steuerung und Positionierung, Beständigkeit gegen Temperatur und Chemikalien sowie hohen Taktfrequenzen und lange Lebensdauer (z.B. 1 Mio. Hübe) nicht genutzt werden können.

Um die Druckluftkissen sicher mit der Konstruktion oder mit einem zweiten Druckluftkissen übereinander zu verbinden (Hubverdopplung), können diese mittels speziellem Klett- und Flausch fixiert werden. Somit kann ein Verwinden oder Verdrehen nahezu ausgeschlossen werden, so der Hersteller.

Links:

www.druckluftkissen.de

In vielen Fällen ergibt sich durch das Wegfallen einer mechanischen Verbindung eine Kostenersparnis. Bild: Horst Jansen Druckluftkissen

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden