Anzeige
Anzeige

Anlagen modernisieren …

von am 1. Juli, 2022

… und so dem zunehmendem Wettbewerb und Kostendruck begegnen

Teilmodernisierungen bringen wirtschaftliche Einsparungen, optimierte Prozesse steigern die Produktion und die Überholung von Maschinen ist eine ökonomische Alternative zum Neukauf. Mit mehr als 7 Millionen Produktangeboten bietet die Conrad Sourcing Platform alles, was es für die moderne Anlagenerweiterung braucht. Ein paar Beispiele:

Das IoT Gateway Simatic IOT2050 bietet für Neu- und Bestandsanlagen eine einfache und kosteneffiziente Möglichkeit, um den Anschluss an die neue digitale Welt nicht zu verpassen. Dank des vorinstallierten Betriebssystems in der Advanced-Variante wird die Zeit zur Inbetriebnahme verkürzt. Typisches Anwendungsszenario ist die präventive Wartung von Maschinen und die Kopplung der Produktion an die ERP-Ebene (Enterprise-Resource-Planning), um kostspielige Stillstandzeiten von Produktionsanlagen zu minimieren.

Eine Lösung von Schneider Electric hingegen kümmert sich um das digitale Lastmanagement. TeSys island wurde entwickelt, um Motoren und andere elektrische Verbraucher bis zu 80 Ampere in einem elektrischen Schaltschrank zu schalten, zu schützen und zu verwalten. Die Lastenmanagement-Lösung macht Maschinen intelligenter, reduziert Stillstände sowie Ausfallzeiten und erhöht dank der bis 50 Prozent schnelleren Fehlerkorrektur die Produktivität. Die Integration in bestehende Anlagenarchitektur ist dabei unabhängig von Art und Hersteller der Steuerung.

Wago zeigt, wie sich IoT-Applikationen schnell und einfach umsetzen lassen und zwar mit dem neuen Compact Controller 100 mit Echtzeit-Linux-Betriebssystem. Die Kompaktsteuerung kann frei programmiert werden, lässt sich aber auch für ein von der IEC 61131 unabhängiges Engineering nutzen, zum Beispiel mit Node-RED, Python oder C++. Dazu kann auf dem Gerät Docker als Virtualisierungsumgebung nachinstalliert werden. Damit wächst der Compact Controller 100 zu einem vollwertigen IIoT-Device mit Gateway-Funktionalität.

Die Signalsäule eSIGN von Werma wiederum bietet maximale Kompatibilität und ein Industriedesign, das Funktionalität mit Style und Robustheit verbindet. Dank elektrischer Modularität lassen sich verschiedene Signalisierungsmodi mit mehreren Farben, Helligkeitsstufen und Leuchtbildern realisieren: von der klassischen Ampel bis hin zu komplett kundenspezifischen Einstellungen. Auch variable Füllstandsanzeigen oder vollflächige Signalisierungen sind mit eSIGN problemlos realisierbar.

Links:

www.conrad.de/de/ratgeber/automation.html

Conrad informiert online über die Automatisierung, unter anderem zu Edge Computing & Machine Learning, Fernwartung & Industrial Ethernet, Robotics oder Automatisierungstechnik für Bildungseinrichtungen. Bild: Conrad

Artikel per E-Mail versenden