Anzeige
Anzeige

Fachübergreifende Detektivarbeit

von am 3. August, 2022

Produzenten benötigen bei Schäden an Maschinen oder Anlagen schnelle Hilfe, um Stillstände und Produktionsausfälle zu begrenzen. Wiederkehrende oder komplexe Probleme erfordern aber zugleich eine solide Ursachenforschung. Wie dies gelingt und was die integrale Schadensanalyse für die Industrie leistet, zeigt TÜV Süd anhand zweier Praxisbeispiele an industriellen Anlagen.

Na, neugierig geworden? Hierbei handelt es sich um einen Beitrag aus einer Printausgabe der B&I Industrie-Zeitung.

Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 5.

Links:

www.tuvsud.com/schadensanalyse

Lagersitz des Festlagers nach Demontage mit Drehriefen und Verschleißspuren. Bild: TÜV Süd

Artikel per E-Mail versenden