Anzeige
Anzeige

Getriebe vollautomatisiert überwachen

von am 1. März, 2022

Ein ungeplanter Maschinenstillstand kann hohe Ausfall- und Folgekosten verursachen – der Albtraum für produzierende Unternehmen. Vermeiden lässt sich dies mithilfe moderner Condition-Monitoring-Systeme. Diese überwachen zentrale Anlagenteile. Was dabei heute schon möglich ist, zeigt sich exemplarisch bei der Firma Carlisle Construction Materials. Sie setzt bei der Zustandserfassung ihrer Extruderantriebe auf Drive-Radar, eine prädiktive Instandhaltungslösung.

Na, neugierig geworden? Hierbei handelt es sich um einen Beitrag aus einer Printausgabe der B&I Industrie-Zeitung.

Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite M6.

Links:

www.sew-eurodrive.de/driveradar-ig

Die EPU (graue Box) nimmt alle Sensordaten auf und sendet die gesammelten Messwerte in kurzen Intervallen verschlüsselt via Mobilfunk an die hochverfügbaren und speziell abgesicherten Rechenzentren von SEW-Eurodrive. Bild: SEW-Eurodrive

Artikel per E-Mail versenden