Anzeige
Anzeige

Im Ernstfall griffbereit

von am 27. August, 2021

Übersichtliche Erste-Hilfe-Station erleichtert die Erstversorgung dank intuitivem Aufbau und schützt Materialien vor Verunreinigungen.

Bei einem Notfall am Arbeitsplatz ist Zeit kostbar, denn eine schnelle Erstversorgung kann Folgeschäden wie Entzündungen der Wunde oder einen hohen Blutverlust verhindern. Unerlässlich dabei sind gut erreichbare und vollständige Erste-Hilfe-Materialien.

In der Realität sieht dies jedoch oft anders aus: Verbandsmaterialien fehlen, Pflaster sind aufgebraucht und Flaschen zum Spülen der Augen nicht richtig verschlossen. Zudem können die Materialien in partikel- und schmutzintensiven Arbeitsbereichen bei ungeschützter Lagerung verunreinigt und somit unbrauchbar werden.

Deshalb bietet die B-Safety GmbH übersichtliche Erste-Hilfe-Stationen mit praktischer Wandhalterung an, bei der das notwendige Equipment zur Erstversorgung sicher und aufgeräumt an einem Ort verstaut ist. Die einzelnen Komponenten sind intuitiv und ohne fremde Hilfe anwendbar.

Ein hygienischer Pflasterspender liefert einsatzbereite Strips mit einem Handgriff. Der Verbandskasten arretiert bei einer 90-Grad-Öffnung, sodass dieser nicht erst abgenommen werden muss. Augenspülungen beseitigen zügig Säuren oder Fremdkörper.

„Die Anforderungen an die Erste-Hilfe-Ausstattung sind stark abhängig von der Betriebsgröße sowie den Tätigkeiten, die ausgeübt werden“, erläutert Beate Leibing, Vertriebsmitarbeiterin bei der B-Safety GmbH.

„Ein kleiner Handwerksbetrieb benötigt in der Regel weniger Pflaster als ein Unternehmen mit einer großen Fertigung. Für den Empfangsbereich für Besucher wiederum wird vielleicht ergänzend ein Defibrillator gewünscht oder Piktogramme, die den Einsatz der Erste-Hilfe-Materialien auf einen Blick erklären“, ergänzt sie. Deshalb können die Stationen in verschiedenen, vordefinierten Varianten bezogen werden.

Links:

www.b-safety24.com

Augenspülflaschen gehören zur Standardbestückung, da insbesondere in staubigen und partikelreichen Arbeitsumgebungen wie Handwerksbetrieben Schmutz- und Schadstoffe innerhalb von wenigen Sekunden tief in das Augengewebe eindringen und weitergehende Schäden verursachen können. Um diese Fremdkörper zügig und sicher aus dem Auge spülen zu können, enthalten die Erste-Hilfe-Stationen Flaschen mit 500 ml Natriumchloridlösung (die mit 0,9 % dem natürlichen Salzgehalt des Auges entspricht). Bild: B-Safety GmbH

Artikel per E-Mail versenden