Anzeige
Anzeige

15. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau

von am 12. September, 2019
FMB_2019

Die Messe, die für sich in Anspruch nimmt, das komplette Zulieferspektrum für den Maschinen- und Anlagenbau abzudecken, findet vom 6. bis 8. November im Messezentrum in Bad Salzuflen statt.

Die FMB beschränkt sich nicht auf einzelne Branchen oder Technologien, sondern möchte dem Besucher einen Gesamtüberblick über den Stand der (Zuliefer-)Technik geben. Das gilt für die Konstruktion von Maschinen und Anlagen – das heißt für deren Komponenten – ebenso wie für die vollständigen Produktionsanlagen und deren Instandhaltung.

„Maschinenteile, Baugruppen und Systeme“ bilden dabei die stärkste Produktgruppe. Zu ihr gehören z.B. viele mittelständische Unternehmen der Metall- und Kunststoffverarbeitung, die auf der FMB ihr Know-how bei der Fertigung kundenspezifischer Bauteile demonstrieren.

Stark vertreten sind auch Antriebstechnik (mechanisch und elektrisch), Elektrotechnik/ Industrieelektronik, Steuerungs- und Regelungstechnik sowie die Montage-, Handhabungs- und Automatisierungstechnik. Abgerundet wird das Bild durch die Vertreter industrienaher Dienstleistungen von der Produktentwicklung, Auftragsfertigung bis zur Instandhaltung.

Übrigens: Auf der Messe werden Ideen, Konzepte und Dienstleistungen für die Optimierung der Instandhaltung vorgestellt – und das gleich doppelt: auf der Ausstellungsfläche und im Vortragsprogramm. Unter dem Titel „Die Instandhaltung der Zukunft“ präsentieren am ersten Messetag acht Referenten ihre Konzepte und ihr Fachwissen.

Das Spektrum reicht von aktuellen Themen der digitalisierten Produktion wie „Virtual/ Mixed Reality in der Instandhaltung“ und „Systemlösungen für Condition Monitoring“ bis zu sicherheitstechnischen Fragestellungen, die sich aus der Modernisierung vorhandener Maschinen und Anlagen ergeben.

Links:                          

www.fmb-messe.de

Das Vortragsprogramm an allen Messetagen gibt dem Besuch der FMB einen Mehrwert durch vertiefende Informationen und Einsichten. Schwerpunktthemen sind an den ersten beiden Messetagen „Instandhaltung der Zukunft“ und „Digitalisierung und Industrie 4.0 in der Praxis“. Der dritte Messetag wird traditionell vom FMB-Partner it’s OWL Maschinenbau gestaltet. Bild: Easyfairs

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden