Anzeige
Anzeige

38 Auszubildende starten bei Leadec

von am 8. Oktober, 2020

Der Industriedienstleister Leadec setzt auch in der Coronakrise auf den Nachwuchs: 38 junge Leute haben zum Start des neuen Ausbildungsjahres dort angefangen. Insgesamt absolvieren derzeit rund 100 Auszubildende ihre Ausbildung dort.

Insgesamt 32 Ausbilder übernehmen die Ausbildung in 17 verschiedenen Berufen an 15 Standorten in Deutschland.

Die Bandbreite der Ausbildungsberufe reicht von der Fachrichtung Elektroniker/in für verschiedene Bereiche über Fachinformatiker/in, Mechatroniker/in, Metallbauer/in, Konstruktions-, Zerspanungs- und Industriemechaniker/in bis zu Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement. Die Einsatzgebiete sind vor allem im Bereich Automobil- und Fertigungsindustrie, oft direkt in den Anlagen und Werken der Kunden von Leadec.

„Wir brauchen immer gute Nachwuchskräfte und investieren deshalb langfristig in ihre Ausbildung. Daran hat auch Corona nichts geändert“, erklärt Claudia Gröner-Braun, Senior Vice President HR Division Europe bei Leadec.

„Auszubildende erhalten bei uns von Anfang an spannende Einblicke in die industrielle Produktion, denn wir unterstützen unsere Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Installation, Logistik, Facility Management oder Instandhaltung – wir sind in vielen Bereichen zuhause, denn unser Herz schlägt für die Fabrik“, so Claudia Gröner-Braun weiter.

Links:

www.leadec-services.de

Das neue Ausbildungsjahr startet wieder unter normalen Bedingungen. Bild: Leadec

Artikel per E-Mail versenden