Anzeige
Anzeige

Auftragsverlängerung für Wisag

von am 24. Juli, 2020

An insgesamt drei Kraftwerksstandorten der Lausitz Energie Bergbau AG/Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG) betreut Wisag den Betrieb der Mitverbrennungsanlagen. Hierbei werden Ersatzbrennstoffe (beispielsweise Klärschlamm bzw. Kunststoffe aus dem kommunalen Bereich) dem Verstromungsprozess zugeführt. Nun wurde dieser Vertrag weiter verlängert.

Bereits seit 2012 ist die Wisag Industrie Service Gruppe für die LEAG im Rahmen der Mitverbrennung im Einsatz. Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde nun um fünf weitere Jahre verlängert.

„Wir sind mit einem Team von ungefähr 30 Mitarbeitern im 24/7-Schichtsystem vor Ort“, so Detlef Bräunig, Projektleiter der Wisag Gebäude- und Industrieservice Mitteldeutschland. „Unter anderem kümmern wir uns um die Entgegennahme der Stoffe, die per Lkw angeliefert werden, und entnehmen auch regelmäßig Stoffproben.“

Insgesamt bewegt der Industriedienstleister bis zu 750.000 Tonnen Material pro Jahr und fertigt in Spitzenzeiten bis zu 150 Lkw pro Tag ab.

Darüber hinaus betreibt Wisag sämtliche Anlagen, die den innerbetrieblichen Transport der Ersatzbrennstoffe bis zur Einspeisestelle sicherstellen. Dazu zählen etwa Greiferkrananlagen, Dickstoffpumpen, Transportbänder, Trogkettenförderer oder Förderschnecken.

Links:

www.wisag.de

Während des gesamten Auftrags stellt die WISAG die Einhaltung der genehmigungsrechtlichen Rahmenbedingungen, die kontinuierlich von den Behörden überwacht werden, sicher. Bild: Wisag

Artikel per E-Mail versenden