Anzeige
Anzeige

Bundesweites Energieeffizienz-Netzwerk geplant

von am 23. August, 2017

„Zukunftswerkstatt Energieeffizienz: individuelle Ziele und Audit-Vorgaben durch den Austausch unter Experten lösungsorientiert erreichen.“ Unter diesem Motto wollen Engie Energielösungen und die Gesellschaft für Stromwirtschaft eG (GfSt) nun ein Energieeffizienz-Netzwerk gründen.

Beide haben sich zusammengeschlossen, um produzierenden Unternehmen in Deutschland einen fachlichen Austausch entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Energie und Medien zu bieten.

„Die Netzwerk-Teilnehmer unterstützen sich gegenseitig dabei, schlummernde Effizienzpotenziale zu identifizieren und nutzbar zu machen. Als Engie ist es unser Bestreben, auch denjenigen Unternehmen, die bereits Effizienzmaßnahmen umgesetzt haben, durch den branchenübergreifenden Dialog neue Ansätze aufzuzeigen. Ergänzend bringen wir unsere Erfahrungen aus Planen, Bauen und Betreiben von Anlagen kombiniert mit tiefgreifenden energiewirtschaftlichen Kenntnissen ein“, erklärt Olga Ivanova, Geschäftsführerin von Engie Energielösungen.

„Die Diskussion unter Energiemanagern und Experten wird neue Impulse für die Umsetzung individueller Effizienzziele bringen und unseren Netzwerk-Teilnehmern Wettbewerbsvorteile verschaffen. Dabei unterstützen wir unsere Mitglieder praxisnah und im persönlichen Kontakt“, ergänzt Stefan Dobelke, Vorstand Gesellschaft für Stromwirtschaft eG.

Über die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke und die Arbeitsweise informieren die Unternehmen bei einer unverbindlichen Informationsveranstaltung im Herbst. Interessierte Unternehmen können sich schon jetzt per E-Mail anmelden.

Links:

www.engie-deutschland.de

www.gfst.de

Das Energieeffizienz-Netzwerk richtet sich an Energiebeauftragte von produzierenden Unternehmen aller Branchen in Deutschland. Durch den Austausch von Energiemanagern untereinander und mit Experten unter Leitung eines unabhängigen Moderators soll das Netzwerk praxisnah dabei unterstützen, die individuellen Effizienzziele der Unternehmen zu erreichen und Optimierungspotenziale zu identifizieren. Bild: JMG, Pixelio.de

Artikel per E-Mail versenden