Anzeige
Anzeige

Continental kauft Merlett Group

von am 18. Juli, 2019
continental

Continental hat eine Vereinbarung zum Kauf des Kunststoffspezialisten mit Sitz in Daverio (Italien) abgeschlossen. Das Unternehmen erweitert mit dieser Übernahme seine Materialexpertise für Kunststofftechnologien und -lösungen und stärkt damit insbesondere die Kompetenz jenseits von Kautschuk.

Die Merlett Group wurde 1952 von der Familie Tamborini gegründet und ist heute einer der europaweit führenden Hersteller von flexiblen Kunststoffschläuchen. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Schläuche für die Landwirtschaft, für Industrieanwendungen und die Bau-, Transport- und Lebensmittelindustrie. Es betreibt Produktionsstätten in Italien und in der Schweiz.

Die Vereinbarung beinhaltet den Kauf aller Geschäftstätigkeiten der Merlett Group einschließlich drei Fertigungsstandorten in Italien und in der Schweiz, sowie ein umfangreiches Netzwerk mit Vertriebsbüros in zwölf europäischen Ländern mit insgesamt rund 500 Mitarbeitern. Der Vollzug des Erwerbs steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

„Intelligente Schlauchlösungen unterstützen die Kunden von Continental und Anlagenbetreiber bei der Verbesserung ihrer Produktionseffizienz und Wirtschaftlichkeit. Kunststoff-Know-how ist dafür künftig unerlässlich. Aus diesem Grund erweitern wir mit der Übernahme der Merlett Group unser Technologieportfolio“, erklärte Andreas Gerstenberger, Leiter des Continental-Geschäftsbereichs Industrial Fluid Solutions, in den das Unternehmen integriert werden soll.

Er fügte hinzu: „Merlett verfügt über herausragende Fachkenntnisse zu Konstruktion, Verarbeitung und Handhabung von Kunststoffen. Thermoplastische Materialien werden immer leistungsfähiger, was langfristig die Grundlage verbessert, künftige mögliche Sensoranwendungen zu applizieren. Daher ergänzen wir uns sehr gut.“

Links:                          

www.continental-industry.com

Merlett hat in den vergangenen Jahren ein umfassendes Vertriebsnetzwerk mit Unternehmen in Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Norwegen, Polen, Russland, Spanien, Schweden, den Niederlanden und in Großbritannien aufgebaut. Bild: Continental

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden