Anzeige
Anzeige

Cyberanzug erleichtert den Alltag

von am 25. April, 2018
Cyberanzug_WHZ

Auf der gerade laufenden Hannover Messe zeigt die Fakultät Elektrotechnik der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) einen neuartigen Cyberanzug. Das System kombiniert eine Datenbrille mit den in der Kleidung untergebrachten, vernetzten Sensoren.

Die Sensoren erfassen dabei für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit seines Trägers wichtige Vital- und Belastungswerte. Die Datenbrille wiederum kann dem Nutzer beim Überschreiten von Grenzwerten sofort eine Warnmeldung und Handlungsempfehlungen vors Auge projizierten.

Im industriellen Bereich kann der Cyberanzug insbesondere bei schweren körperlichen Arbeiten den Nutzer unterstützen. Ein Beispiel ist der Einsatz im Stahlwerk: Hier tragen Arbeiter einen Hitzeanzug und bewegen gleichzeitig schwere Gegenstände. Die vitalen und kognitiven Belastungen und Aktivitäten des Mitarbeiters werden in der aktuellen Situation erfasst, Überlastungen dem Nutzer signalisiert.

Links:

www.fh-zwickau.de

Der Cyberanzug wird von Rigo Herold, Professor für Digitale Systeme und seinem Team auf der Hannover Messe in Halle 2, Stand A38 (Forschung für die Zukunft) ausgestellt. Bild: WHZ

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden