Anzeige
Anzeige

Daimler setzt auf Wisag

von am 24. Juli, 2018

Zurzeit entsteht bei dem Automobilhersteller auf 80.000 Quadratmetern eine der modernsten und größten Lithium-Ionen-Batteriefabriken weltweit. Von Anfang an vor Ort und direkt an der Basis unterstützt die Wisag Elektrotechnik bei der Umsetzung.

Das neue Produktionswerk des Automobilbauers in Kamenz setzt auf Nachhaltigkeit. So werden eine Photovoltaikanlage und ein Blockheizkraftwerk die Produktionsanlagen mit Energie versorgen.

„Wir errichten die elektronischen Stark- und Schwachstromanlagen, aktuell sind wir mit einer Mannschaft von etwa 50 Mitarbeitern vor Ort tätig“, erklärt Projektleiter Sebastian Sorek, Wisag Elektrotechnik Mitteldeutschland in Dresden.

Der Aufmaßauftrag beinhaltet ebenfalls die Werks- und Montageplanung in der eBattery-Factory. „Es ist eine spannende Aufgabe, da wir mit einem System des Unternehmens arbeiten, das für alle Bauvorhaben eingesetzt wird“, betont der Projektleiter.

Eine weitere Besonderheit und Herausforderung: Die Planung erfolgt komplett digital und dreidimensional.

Links:

www.wisag.de

Im September soll die neue Batteriefabrik, die komplett CO2-neutral konzipiert ist, fertiggestellt werden. Im Anschluss geht es für die Wisag weiter, denn der Dienstleister übernimmt auch die Umbau- und Anpassungsarbeiten sowie Wartungsleistungen. Bild: Wisag

Artikel per E-Mail versenden