Anzeige
Anzeige

Denn sicher ist sicher

von am 16. Juli, 2020

i.safe Mobile kooperiert mit AMA für die Fernunterstützung in explosionsgefährdeten Industrieumgebungen

Die Produkte von i.safe Mobile sind ATEX, IECEx, CSA, EAC etc. konform und entsprechen strengen Sicherheitsprotokollen und -standards.

Die AMA Fernunterstützungslösung XpertEye, in Kombination mit den robusten Geräten von i.safe Mobile, ermöglicht es Industriearbeitern, auch in explosionsgefährdeten Arbeitsumgebungen die Assisted Reality und geführte Arbeitsabläufe zu arbeiten.

„Wir freuen uns sehr, mit AMA zusammenzuarbeiten und die Prozesse unserer Kunden durch das Angebot einer Remote-Assistenz-Lösung auf den robusten Geräten von i.safe Mobile zu optimieren. Anwender in der Industrie können nun von einer hervorragenden und effektiven Fernunterstützung profitieren“, kommentiert Martin Haaf, CEO von i.safe Mobile.

Links:

www.isafe-mobile.com

Die Firma i.safe Mobile GmbH mit Sitz in Lauda-Königshofen wurde 2011 gegründet. Das Unternehmen entwickelt mobile Kommunikationsgeräte wie Mobiltelefone, Smartphones, Tablet-PCs etc. zur sicheren Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen sowie für den robusten Einsatz in Industrie und Outdoor. Bild: i.safe

Artikel per E-Mail versenden