Anzeige
Anzeige

Der Stecker macht’s…

von am 13. März, 2017

Die Intelligenz digitaler Sensoren sitzt meist im Anschlussstecker oder im Sensorgehäuse. Die Spezialisten von Ahlborn haben speziell für den Anschluss beliebiger Sensoren eine Messtechnik entwickelt, die sich auf den Anschlussstecker konzentriert und eine einfache Digitalisierung entsprechender Sensorik bietet. 

Die Vorteile dieser Almemo-D7-Steckertechnologie sind die digitale Signalübertragung, beliebige Kabellängen und austauschbare Sensoren ohne Verlust von Kalibrierdaten.

Das bedeutet auch, dass der Sensor damit unabhängig vom Messgerät kalibriert werden kann. Das wiederum spart Geld, denn eine Kalibrierung der gesamten Messkette ist so nicht mehr notwendig.

Zudem können individuelle Sensorparameter wie Skalierung, Dämpfung, Mittelwertbildung, Messrate oder auch längere Kommentare im Anschlussstecker gespeichert werden. Jeder Almemo-D7-Stecker bietet Platz für 10 Mess- und Rechenkanäle. Die Darstellungsbereiche im Messgerät können bei Verwendung dieser Stecker auf 200.000 Digits erweitert werden.

Links:

www.ahlborn.com

Über das Sensormenü erfolgt einerseits die Darstellung der Sensorparameter und anderseits die geräteunabhängige Konfiguration des Sensors. Bild: Ahlborn

Artikel per E-Mail versenden