Anzeige
Anzeige

Die neue B&I ist da – auch online

von am 6. April, 2020

Lesestoff für Instandhalter liefert die druckfrische B&I, die heute erscheint. Wer nun im Homeoffice sitzt, kann die aktuelle Ausgabe natürlich auch online blättern und lesen …

Die Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe steht unter der Überschrift „Smart dank digitalem Zwilling“. In dem Fachbeitrag wird im Detail erklärt, wie ein digitaler Zwilling helfen kann herauszufinden, wo sich die Überwachung lohnt und wie Ausfälle mit Predictive Maintenance vermieden werden können.

Als smartes System kann der digitale Zwilling nämlich Ausfallwahrscheinlichkeiten analysieren und Voraussagen für Fehler und Ausfälle der physischen Anlage treffen. „Allerdings bringt nur eine vollständige Digitalstrategie Erfolg“, mahnen die Experten von Aveva.

Auch die Experten von SKF kommen in der aktuellen Ausgabe zu Wort, denn sie kennen nun die Hintergründe zum Verschleiß und zur Oberflächenermüdung bei Wälzlagern. Normalerweise lässt sich der Verschleiß von Wälzlagern auch bei sorgfältiger Beobachtung, Messung und Überwachung nämlich nur schwer prognostizieren.

SKF hat deshalb umfangreiche Forschungen und Analysen zur Untersuchung von Gleit- und Verschleißerscheinungen und deren Auswirkungen auf die Lagerlebensdauer durchgeführt. Die Erkenntnisse hierzu und Praxistipps finden sich auf Seite 33 und 34 in der aktuellen Ausgabe.

Neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Lust haben, die druckfrische Ausgabe zu lesen, dann fordern Sie kostenfrei und unverbindlich eine Ausgabe per E-Mail zum Probelesen an oder stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Links:

www.b-und-i.de

Bild: B&I

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden