Anzeige

Edelstahl-Servomotoren punkten bei hohen Hygieneanforderungen

von am 13. Januar, 2020

Baumüller hat für aggressive Umgebungen und für Branchen mit sehr hohen Ansprüchen an Hygiene, Sauberkeit und Korrosionsschutz eine neue Servomotoren-Baureihe entwickelt. Der neue HYG1 bietet, so der Hersteller, beste hygienische Eigenschaften bei hoher Leistungsdichte und das ohne platzraubende Schutzeinhausungen.

In der Lebensmittelverarbeitung, der Getränkeabfüllung und der Pharma- und Verpackungsindustrie müssen Maschinen schnell und einfach zu reinigen sein. Gleichzeitig dürfen auf keinen Fall Bakteriennester durch festgesetzten Schmutz oder Reinigungsmittel entstehen.

Baumüller kommt dieser Anforderung mit den Edelstahl-Servomotoren vom Typ HYG1 nach. Diese sind in der Schutzklasse IP69K ausgeführt und entsprechend einfach und schnell zu reinigen.

Der kompakte Servomotor hat ein rundes Gehäuse aus Edelstahl und kommt mit der Einkabellösung sowie Hiperface DSL Geber ohne weitere Steckanschlüsse und damit sehr geringem Verdrahtungsaufwand aus.

Das gewellte Design des Servomotors maximiert die Oberflächengröße und damit die Eigenkühlung des Motors. So ist die Leistungsdichte des HYG1 bei geringem Bauraum besonders groß.

Links:

www.baumueller.com

Verfügbar ist die HYG1-Motorbaureihe aktuell in der Baugröße 36 und in drei verschiedenen Baulängen mit einer Leistung bis 1.160 W und einer Drehzahl von 1.000 bis 4.000 min-1. Bild: Baumüller

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden