Anzeige
Anzeige

Ein Maulschlüssel, wenn es eng wird

von am 3. April, 2020

Da die Bauräume immer enger werden, sind Werkzeuge notwendig, mit denen auch in solchen Situationen erfolgreich gearbeitet werden kann. Beschränkter Platz erfordert dabei zusätzliche Ansetzpunkte des Werkzeugs.

Mit dem neuen Joker 6003 zeigt Wera, wie es geht: Durch Kombination des um nur 7,5 Grad geschwenkten Mauls mit der Doppelsechskant-Geometrie wird eine Verdopplung der Ansetzpunkte erreicht worden.

Bei wiederholter 180-Grad-Drehung des Schlüssels um die Längsachse während des Schraubens ergeben sich vier Ansetzmöglichkeiten, sodass die Muttern oder Schraubenköpfe alle 15 Grad kraftschlüssig gepackt werden.

Durch die Oberflächenvergütung wird ein robuster und langanhaltender Korrosionsschutz erzielt. Selbstverständlich ist auch der Neue mit dem von Wera bekannten Werkzeugfinder ausgestattet, der farblich die verschiedenen Größen visualisiert.

Links:

www.wera.de

Die schlanke, aber dennoch robuste Ringseite ist um 15 Grad zur Werkzeugachse abgewinkelt. Bild: Wera

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden