Anzeige
Anzeige

Einstiegsgerät mit XXL-Filterfläche

von am 12. August, 2020

Das neue Filtersystem Wallmaster von Kemper verfügt über eine Filterfläche von 42 Quadratmetern. Das stationäre Gerät für die Schweißrauchabsaugung ist wandmontierbar und in bestehender Absaugtechnik nachrüstbar.

Das stationäre Filtergerät eignet sich für die Filterung mittlerer Schweißrauch- und Staubmengen an bis zu zwei Arbeitsplätzen gleichzeitig. Maßgeblich dafür ist die Filterfläche von 42 Quadratmetern. Dabei handele es sich, so der Hersteller, um die bisher höchste Kapazität im Einstiegspreissegment der stationären Schweißrauchabsaugung am Markt.

Anwender erzielen dadurch längere Filterstandzeiten. Der Wallmaster scheidet ultrafeine Partikel mit einer Größe von unter 0,1 µm zu einem Grad von mehr als 99,5 Prozent effektiv ab.

Das Filtergerät lässt sich an der Hallenwand, einem Pfeiler oder an einem separat erhältlichen Ständer montieren. Es ist kombinierbar mit Erfassungseinrichtungen verschiedener Hersteller – zum Beispiel mit einem oder zwei Abluftsets. Selbst eine Nachrüstung in bestehende Erfassungseinrichtungen ist möglich.

Links:

www.kemper.eu

Dank einer speziellen Technologie ist ein kontaminationsfreier Filterwechsel möglich. So kommen Schweißer auch bei der Entsorgung nicht mit den schädlichen Gefahrstoffen im Schweißrauch in Berührung. Bild: Kemper

Artikel per E-Mail versenden