Anzeige
Anzeige

Elten zeigt Fußschutztrends auf der A+A

von am 6. September, 2017

Zur diesjährigen Fachmesse in Düsseldorf stellt der niederrheinische Sicherheitsschuhhersteller Elten mehrere neue Schuhserien vor.

Elten zeigt auf der Messe mit der Serie „Biomex 4.0“ eine neue Generation von Schuhen mit der Umknickschutz-Technologie Biomex Protection. Anders als Sicherheitsschuhe, die über einen hohen und festen Schaft die Sprunggelenke vor Umknickverletzungen schützen sollen, basiert Biomex Protection auf einer Kunststoffmanschette.

Diese umschließt Ferse und Fußgelenk und stabilisiert dadurch das Sprunggelenk. Sie wurde so konzipiert, dass sie sich den natürlichen Bewegungen des Menschen flexibel anpasst und über zwei Drehpunkte so mit bewegt, dass der Anwender nicht gegen die Manschette arbeiten muss. Die aktuelle Generation der Manschette ist im Vergleich zu ihren Vorgängern leichter und filigraner.

Mit dem „Dialution“ präsentiert Elten außerdem einen Sicherheitsschuh für Beschäftigte mit besonderen Fußproblemen wie etwa dem diabetischen Fußsyndrom. Mit dem neuartigen Konzept eines herausnehmbaren Innenschuhs und einer druckverteilenden 10 mm-Einlage beugt der „Dialution“ diabetesbedingten Verletzungen vor und fördert den Heilungsprozess, wenn bereits erste Schädigungen des Fußes eingetreten sind.

Der metallfreie Schuh hat einen besonders weiten Schafteinstieg, eine hohe und weite Zehenschutzkappe, größere Zugaben im Vorfußbereich, eine verstärkten Ferse. Zudem gibt es keine Nähte, um Druck- und Scheuerstellen am Fuß zu vermeiden.

Zu sehen sind diese und andere Sicherheitsschuhe vom 17. bis 20. Oktober in Düsseldorf auf der A+A in Halle 09 am Stand A04/A05.

Links:

www.elten.com

Neben der standardisierten Fußbettung gibt es noch weitere Möglichkeiten, den „Dialution“ mit individuellen, orthopädischen Einlagen auszustatten. Bild: Elten

Artikel per E-Mail versenden