Anzeige
Anzeige

eMove360° Europe 2020 findet statt

von am 2. Juli, 2020

Die bayerische Regierung erlaubt Fachmessen wieder ab dem 1. September. Damit wird die eMove360 Europe 2020, die vom 20. – 22. Oktober auf dem Gelände der Messe München geplant ist, stattfinden.

Die internationale Fachmesse für Mobilität 4.0 – elektrisch – vernetzt – autonom findet nun sicher vom 20. bis 22. Oktober auf dem Gelände der Messe München statt. Das bestätigt Robert Metzger, Geschäftsführer von MunichExpo und Veranstalter der internationalen Leitmesse für die Neue Mobilität.

Aber die Messe ist dennoch auch für den schlimmsten Fall einer zweiten Corona-Welle im Herbst vorbereitet.

„Sollte jedoch der Worst Case eintreten, dass die Messe in diesem Jahr nicht mehr durchgeführt werden kann, haben wir eine Regelung gefunden, die unsere Aussteller vor finanziellen Verlusten schützt. Gesetzlich müssten in einem Fall von Höherer Gewalt – wie etwa eine Absage aufgrund eines Veranstaltungsverbots – alle Aussteller für ihre bestellten Stände zahlen und hätten den vollen Verlust zu tragen. Wir werden jedoch in diesem unwahrscheinlichen Fall die diesjährige Messe auf den vorgesehenen Termin für das kommende Jahr (26.-28. Oktober 2021) verschieben. Alle für 2020 gebuchten Stände inklusive der Beteiligungsentgelte werden dann auf die Messe 2021 übertragen“, erklärt Robert Metzger.

Auch der bisherige Anmeldestand und die Tatsache, dass nach einer kurzen ruhigeren Phase wieder eine starke Nachfrage nach Messeständen entsteht, zeigt die Zuversicht der Mobilitätsindustrie. Hintergrund: Mehr als 290 Aussteller aus 25 Ländern haben während der Messe im vergangenen Jahr ihre Innovationen und Lösungen für die Mobilität der Zukunft präsentiert.

Links:

www.emove360.com

Allein in der letzten Zeit haben unter anderem folgende Firmen neu angemeldet: Deltrix, Silver Atena, Metz, Uniper, Omexom, Phylion Battery, Engie, Cornerstone EV, IABG und INTIS. Bild: MunichExpo

Artikel per E-Mail versenden