Anzeige
Anzeige

Engie überarbeitet Modupol-Baureihe

von am 19. Januar, 2017

Engie Refrigeration ist nicht nur ein Spezialist, wenn es um Kältemaschinen geht, sondern auch Rückkühlwerke sind ein fester Bestandteil des Produktportfolios. Jetzt hat das Unternehmen die Baureihe Ventum-Modupol überarbeitet. Die flexibel einsetzbaren Verdunstungskühltürme sind platzsparender und energieeffizienter geworden.

Die vorgefertigten Kühltürme können sowohl komplett als auch in einzelnen Teilen geliefert werden. Außerdem sind sie in verschiedenen Ausführungsgrößen erhältlich, sodass sie individuell an die Gegebenheiten beim Kunden angepasst werden können.

Die Verdunstungskühltürme verfügen über ein selbstleerendes Becken aus GFK, das die Bildung von Mikroorganismen verhindert. Dank großen Inspektionsöffnungen ist der Kühlturm leicht zu reinigen und kann unkompliziert desinfiziert werden.

Optional liefert der Hersteller die Kühleinbauten auch in antibakterieller Ausführung. Das Ventilatormodul mit IE3/4 Antrieben und Frequenzumformer sorgt für einen geringen Energieverbrauch und eine einfache Wartung.

Links:

www.engie-refrigeration.de

Die Kühlwerke können pro Zelle bis zu 2.700 Kubikmeter Wasser rückkühlen. Höhere Leistungen werden durch eine Reihenanordnung der Kühltürme erzielt. Bild: Engie Refrigeration

Artikel per E-Mail versenden