Anzeige
Anzeige

Field Service Management-Suite 9.0 jetzt verfügbar

von am 14. Dezember, 2020

Die mobileX AG präsentiert die Version 9.0 seiner Field Service Management-Suite. Das Release bietet viele Neuerungen, vor allem im Bereich der mobilen Lösungen sowie in der Einsatzplanung. Für die App mobileX-CrossMIP gibt es nun ein neues Modul für die Erstellung und Nutzung dynamischer Formulare für Checklisten und Protokolle. Zu den Highlights gehören ferner ein GPS-Tracking, eine Änderungsverfolgung für technische Objekte und Materialbewegungen im SAP, sowie eine Unterstützung der Single-Sign-On-Technologie.

Das Release 9 bietet mit dem neuen Modul mobileX-CrossForms nun dynamische Formulare für die App mobileX-CrossMIP unter iOS, Android und Windows. Damit können Kunden sowohl statische als auch dynamische Formulare, z.B. für Checklisten selbst erstellen und verteilen. Diese Funktion ergänzt die PDF-Forms, die seit Anfang 2020 verfügbar sind und mit denen PDF-Formulare direkt bearbeitet und verbucht werden können.

Mit mobileX-CrossForms besteht vollständiger Zugriff auf alle Daten am mobilen Client, die für Prüfungen, Vorbelegungen von Feldern oder Auswahllisten oder für ein dynamisches Verhalten des Formulars je nach Kontext genutzt werden können. Die Formulare sind darüber hinaus vollständig lokalisierbar, um sie für die Verwendung in unterschiedliche Länder und Märkte anzupassen.

Die ausgefüllten Formulare können strukturiert als Datensätze und optional auch als PDF-Dokument (z.B. als Prüf-, Abnahme- oder Wartungsprotokoll) ins Backend übertragen werden.

Mehr Transparenz für die Disposition

Um Disponenten eine schnelle und effiziente Einplanung von akuten Vorgängen zu erleichtern, können Techniker ab der Release 9.0 die GPS-Ortung aktivieren und somit eine Live-Aktualisierung ihres Standortes erlauben. Die Aktivierung des GPS-Trackings und der aktuelle Standort des Technikers werden dem Disponenten an der Ressource in mobileX-Dispatch angezeigt.

Die Ortung läuft dabei batterieschonend im Hintergrund der Techniker-App. Das GPS-Tracking ist ein optionales Feature, das nur mit Zustimmung des Technikers genutzt werden kann und ist aktuell für iOS und Android verfügbar.

Zeitersparnis und Sicherheit mit Single Sign-On

Neben Kerberos können Anwender zukünftig auch OAuth2 oder OpenID Connect für ihre einmalige Authentifizierung der mobileX-Lösungen nutzen. Für mobileX-MIP for Field Service ist der Single Sign-On mit Azure AD bereits ab sofort möglich, für mobileX-CrossMIP und mobileX-Dispatch ab Ende Januar.

Des Weiteren kann eine Zwei- oder auch Multi-Faktor-Authentisierung über Identity Provider angeboten werden, um die Sicherheit für Anwender noch weiter zu erhöhen.

Konfigurierbare Zeitrückmeldungen

In der App können Techniker ab der Release 9.0 auch ihre gefahrenen Kilometer und Fahrtzeiten einfach zurückmelden. Textbausteine und eine erweitere Konfiguration für Zeitrückmeldungen ermöglichen eine flexible Anpassung an individuelle Anforderungen von Unternehmen für die Zeiterfassung von Technikern.

Über die generische Kartenintegration lassen sich Standorte von Aufträgen anzeigen und interaktiv mit Filtern und Suchfunktion nutzen. Als Karten-Provider wird jetzt auch Google Maps unterstützt.

Änderungsverfolgung für technische Objekte und Lagerbestände

Um Änderungen an technischen Objekten (Technische Plätze und Equipments) sowie an Lagerbestands-Änderungen effizient und zeitnah an die mobilen Clients zu verteilen, stehen diese für das mobileX-SAP-AddOn mit dem Release 9.0 zur Verfügung.

Für die Konfiguration der Änderungsverfolgung gibt es über das Standard-SAP-Customizing zahlreiche Filter-Möglichkeiten, um z.B. nur Ausschnitte einer Technischen Platz-Struktur zu verfolgen.

Lagerbestandsänderungen, wie Ab- oder Zubuchungen aus einer Bestellung, werden jetzt zeitnah ermittelt und dem Techniker über Push-Notifications mitgeteilt. So ist der Bestand jederzeit aktuell nutzbar.

Links:

www.mobilexag.de

Die Version 9.0 der Field Service Management-Suite ist bereits verfügbar. Bild: mobileX AG

Artikel per E-Mail versenden