Anzeige
Anzeige

FMB mit Schwerpunktthema Instandhaltung

von am 29. Juli, 2019
FMB2019

Auf der Zuliefermesse, die in der Zeit vom 6. bis 8.11. in Bad Salzuflen stattfindet, wird unter dem Schwerpunktthema „Verfügbarkeit in der industriellen Produktion“ der Instandhaltung ein eigener Bereich gewidmet – und zwar sowohl auf der Ausstellungsfläche als auch im Vortragsprogramm.

Durch neuere Konzepte wie Predictive Maintenance und Condition Monitoring können Industrieunternehmen Kosten sparen, die Produktivität von Maschinen und Anlagen steigern und Ressourcen schonen, weil Verschleißteile nicht mehr „auf Verdacht“ ausgetauscht werden.

Wie diese Erkenntnisse in die industrielle Praxis umgesetzt werden können, erfahren Besucher beim Gang durch die FMB-Messehallen. Viele Aussteller werden dort Produkte und Lösungen vorstellen, die im Sinne der vorbeugenden Instandhaltung die Lebensdauer von Maschinen und Anlagen verlängern. Dazu gehören z.B. Maschinenkomponenten wie Antriebselemente und Energieketten, die selbsttätig ihren Zustand überwachen.

Andere Aussteller bieten Software für die Planung der Instandhaltung an. Und viele Zulieferer – insbesondere aber auch deren Vertriebspartner und Handelshäuser, die sich auf der FMB präsentieren – haben eigene Dienstleistungen für den Vor-Ort-Service ihrer Produkte im Portfolio.

Links:                          

www.fmb-messe.de

Tieferen Einblick in aktuelle Einzelthemen der modernen Instandhaltung erhält der Besucher des Vortragsprogramms am ersten Messetag (Mittwoch, 6. November 2019). Unter dem Titel „Die Instandhaltung der Zukunft“ präsentieren hier acht Referenten ihre Konzepte und ihr Fachwissen. Bild: Easyfairs

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden