Anzeige
Anzeige

Glück auf – Spot an

von am 8. Mai, 2019

Mit einem herzhaften „Glück auf“ grüßt man sich heute noch auf dem Grubengelände in Merkers, auch wenn in diesem Kalibergwerk nicht mehr aktiv abgebaut wird. Die Verwaltung und die technische Instandhaltungen finden aber auch in Merkers noch vor Ort statt – und zwar unter Tage. Die Beleuchtung dieser Untertagewerkstätten erfolgt noch weitestgehend mithilfe von konventionellen Hallenstrahlern. Die Betreiber entschieden sich aber mittlerweile für einen Technologiewechsel hin zu einer energieeffizienten LED-Beleuchtung.

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, fordern Sie diese kostenfrei und unverbindlich zum Probelesen an oder stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 25.

Links:

www.schuch.de

Durch 63 neue LED-Leuchten wurde in einem Kalibergwerk die Leistung um 12.000 Watt und damit um 60 Prozent reduziert. Bild: Schuch

Kostenloses Exemplar anfordern

Wir schicken Ihnen gerne den ganzen Artikel kostenfrei und unverbindlich zu.

Ihr Name (erforderlich):

Ihre Firma:

Ihre Straße und Hausnummer (erforderlich):

Ihre Postleitzahl (erforderlich):

Ihre Stadt (erforderlich):

Ihre E-Mail-Adresse (erforderlich):

Ihre Telefonnummer:

Ihre Telefaxnummer:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein:

Artikel per E-Mail versenden