Anzeige
Anzeige

Infrarot-Temperaturmesstechnik auf der all about automation Friedrichshafen

von am 27. Februar, 2020

Fluke Process Instruments ist durch seinen Vertriebspartner, die Ing. Konrad Weinmann GmbH + Co. KG, auf der all about automation Friedrichshafen am 4. und 5. März vertreten. Zu sehen sein wird Infrarotmesstechnik für die berührungslose Temperaturüberwachung in industriellen Prozessen von minus 40 Grad Celsius bis plus 3.200 Grad Celsius.

Ein Messe-Highlight sind die neuesten Wärmebildsysteme: ThermoView TV40 mit integrierter Kamera für sichtbares Licht. Die zur festen Installation in Anlagen konzipierte IP67-Kamera überwacht Temperaturen von minus 10 Grad Celsius bis 1.200 Grad Celsius.

Es lassen sich unterschiedliche Alarmbedingungen für verschiedene Bereiche im Sichtfeld definieren, um die Produktqualität, den effizienten Energieeinsatz und die Betriebstüchtigkeit der Anlagen zu gewährleisten.

Die Baureihe Thermalert 4.0 zur festen Installation umfasst seit Neuestem 18 Punktpyrometer für Messtemperaturen von minus 40 Grad Celsius bis 2.300 Grad Celsius. Hinzugekommen sind kurzwellige Pyrometer für Hochtemperaturanwendungen, speziell für Metall und Stahl. Gezeigt werden außerdem die ultrakompakten OEM-Sensoren Raytek Compact MI3 zur Integration in Maschinen und Anlagen.

Die Baureihe umfasst unter anderem eigensichere Ausführungen für Ex-Anwendungen sowie ein Infrarot-Thermometer mit Schutzart IP65, das nur 28 mm lang ist und nur 14 mm im Durchmesser misst.

Links:

www.flukeprocessinstruments.com

Robuste Wärmebildsysteme überwachen beispielsweise Bandprozesse sowie andere industrielle Verfahren und Anlagen kontinuierlich und rund um die Uhr. Bild: Fluke Process Instruments

Artikel per E-Mail versenden