Anzeige
Anzeige

Kurzwellige Infrarotkamera für die Metallindustrie

von am 3. Mai, 2017

Optris bringt mit der PI 05M eine neuen Wärmebildkamera für Temperaturmessungen auf Metalloberflächen bis zu 2.000 Grad Celsius.

Die Infrarotkamera hat einen durchgängigen Messbereich von 900 bis 2.000 Grad Celsius bei einer Auflösung von 764 x 480 Pixel. Sie misst im Wellenlängenbereich 500 bis 540 nm.

Mit einer Bildfrequenz von 1 kHz kann bei einer optischen Auflösung von 72 x 56 Pixel gemessen werden, wobei dieser Bereich von über 4.000 Pixel frei positioniert werden kann. Zusätzlich gibt es auch einen direkten Echtzeit-Analog-Ausgang mit einer ebenfalls frei positionierbaren 8 x 8-Pixel-Region.

Links:

www.optris.de

Die Kamera misst IR-Strahlung im Spektralbereich zwischen 500 und 540 nm – ideal für alle Laserbearbeitungsprozesse, da die Strahlung oberhalb 540 nm geblockt wird. Die im Metallbereich üblichen Dioden-Laser im Bereich 900-1030 nm oder der Nd:YAG-Laser bei 1064 nm haben somit keinen störenden Einfluss auf die Messung. Bild: Optris

Artikel per E-Mail versenden