Anzeige
Anzeige

Lässt dem Bohrstaub keine Chance

von am 7. Februar, 2013

Ein neues Absaugsystem braucht keinen Netzanschluss und keinen Saugschlauch, denn es wird direkt an das jeweilige Bohrwerkzeug montiert

Das Gerät kann links oder rechts am Bohrwerkzeug befestigt werden. Eine Saughülse auf einem verschiebbarem Hals umgibt dabei die Bohrerspitze.

Beim Bohren sitzt die Hülse auf der Oberfläche rund um das Bohrloch und saugt den Staub unmittelbar ab. Die maximale Bohrlochtiefe beträgt mit installierter Absaugung 90 Millimeter. Die Größe der Absaughülse erlaubt Bohrlochdurchmesser bis zu 16 Millimeter.

Eine Akkuladung reicht aus, um etwa 150 Bohrlöcher mit 6 Millimeter Durchmesser abzusaugen. Der Ein/Aus-Schalter verfügt über eine Automatik-Stellung, die zusätzlich mit einem um fünf Sekunden verlängertem Nachlauf zur vollständigen Absaugung ausgestattet ist. Das Filtersystem mit HEPA-Filter fängt laut Hersteller bis zu 99,97 Prozent aller Staubpartikel auf.

Links:

www.milwaukeetool.de

Das 1,66 kg schwere Gerät wird mit einem 12 Volt Lithium-Ionen-Akku betrieben und direkt an das jeweilige Bohrwerkzeug montiert. Bild: Milwaukee


Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden