Anzeige
Anzeige

Leadec-Team unterstützt Autohersteller beim Werksaufbau in Süd-Peking

von am 6. August, 2018

In einem neuen Werk von Beijing Benz Automotive in Peking unterstützen jeweils zwei Leadec-Kollegen aus Deutschland und Indien sowie ein Kollege aus Polen die Inbetriebnahme. 

Der schnell wachsende chinesische Automobilmarkt hat BBAC dazu veranlasst, ein weiteres Werk für seine kleinsten Motoren zu bauen. Das Unternehmen produziert seit 2014 in Peking Motoren.

Pawel Golonko aus Polen, Anirban Seth und Jacob Aji aus Indien sowie Florian Marx und Sergiu-Daniel Popa aus Deutschland unterstützen Beijing Benz Automotive Co. (BBAC) dabei, das neue Motorenwerk aufzubauen.

„In diesem neuen Motorenwerk wird ein spezieller Motor ausschließlich für den asiatischen Markt produziert werden“, erläuterte Sergiu-Daniel.

„Leadec wird in dem neuen Werk für die vorbeugende und vorausschauende Instandhaltung verantwortlich sein und das Ersatzteilmanagement übernehmen. Wir werden die Instandhaltungsdienstleistungen für alle Prozesslinien sicherstellen“, ergänzt er.

Links:

www.leadec-services.de

Das Leadec-Team ist für ein Jahr gemeinsam in China. Es wird den Kunden mit seinem globalen Wissen bei der Instandhaltung in diesem neuen, technisch führenden Werk unterstützen. Bild: Leadec

Artikel per E-Mail versenden