Anzeige
Anzeige

Light as a Service

von am 25. August, 2020

Im Bereich Beleuchtung steckt oft unnötig gebundenes Kapital – und viel Potenzial in puncto Energieeffizienz. Eine clevere Alternative ist: Light as a Service

In vielen Unternehmen sind noch alte Lichtanlagen mit verbrauchs- und kostenintensiven Halogen- oder Quecksilberlampen im Einsatz – trotz der bekannten Vorteile moderner LED-Technologie. Eine Umrüstung auf hocheffiziente LED-Leuchten spart bis zu 70 Prozent Strom und damit Energiekosten.

Das verbessert nicht nur die Klimabilanz nachhaltig, sondern auch nachweislich Arbeitssicherheit und Motivation der Mitarbeiter (Stichwort Human Centric Lighting). Aber viele Unternehmen scheuen den Aufwand, setzen andere Prioritäten oder müssen mit ihren Investitionsmitteln haushalten. Die überfällige Modernisierung wird immer weiter verschoben. Genau dort setzt die Deutsche Lichtmiete mit ihrem Mietmodell an.

Über die Light as a Service Komplettlösung können Unternehmen ihre Beleuchtungsanlage ohne eigene Investition und ohne Aufwand modernisieren. Lichtplanung, Montage, Service, Wartung und Garantie übernimmt in diesem Fall die Deutsche Lichtmiete. Das dadurch freiwerdende Kapital kann für andere Projekte und Unternehmensbereiche genutzt werden.

Links:

www.lichtmiete.de

Light as a Service überzeugt immer mehr Unternehmen. Bild: Deutsche Lichtmiete

Artikel per E-Mail versenden