Anzeige
Anzeige

Light as a Service

von am 28. August, 2019
deutsche lichtmiete

Das Werk der KME Mansfeld GmbH mit einer Fläche rund 1.000.000 Quadratmetern wurde von der Deutschen Lichtmiete ohne Produktionsunterbrechung auf LED umgerüstet. Neben der signifikanten Reduktion des Energieverbrauchs um über fünf Gigawattstunden pro Jahr überzeugte ein weiterer Vorteil: Die Einhaltung sämtlicher Vorgaben der Technischen Regeln für Arbeitsstätten ist gewährleistet und liegt nun im Verantwortungsbereich des externen Beleuchtungspartners.

Das Unternehmen, vormals MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH, ist seit März 2019 Teil der KME Gruppe und damit von einem der europaweit größten Hersteller von Erzeugnissen aus Kupfer und Kupferlegierungen.

Bereits vor zwei Jahren wurden die veralteten Halogen-Metall (HQI)- und Quecksilberdampflampen (HQL) im Produktionsbereich Band gegen eine moderne LED-Beleuchtung inklusive tageslichtabhängiger Steuerungstechnik ausgetauscht. Die Sanierung weiterer Bereiche hielt sich das Unternehmen zunächst offen.

Der Betrieb in der Praxis führte zu einem überzeugenden Ergebnis. Allein die Umrüstung einer Halle im Produktionsbereich Band hatte große Auswirkungen auf den Energieverbrauch sowie die beleuchtungsbezogenen Gesamtkosten, die um 23 Prozent sanken.

Die enorme Kostenreduktion begründet sich neben der Effizienz der LED-Technologie darin, dass KME die neue Beleuchtung nicht kaufte, sondern mietet. Somit war die Umrüstung des Gesamtwerks logische Konsequenz – zumal auch unter den Mitarbeitern der anderen Bereiche der Wunsch nach einer Beleuchtungssanierung stieg.

„Der Vorher-Nachher-Effekt in den umgerüsteten Hallen war enorm, die Qualität der Beleuchtung verbesserte sich deutlich“, erinnert sich Nico Strecker, verantwortlicher Energiemanager bei der KME Mansfeld GmbH.

Neben der massiven Reduktion des Energieverbrauchs von 7,6 auf 2,4 Gigawattstunden pro Jahr sieht der Experte einen weiteren erheblichen Vorteil darin, dass im Light as a Service Paket der Deutschen Lichtmiete auch die Einhaltung der spezifischen Technischen Regel für Arbeitsstätten mit ihren unterschiedlichen Anforderungen für jeden einzelnen Bereich – von der Gießerei über die Walzanlage bis hin zu sämtlichen Verkehrs- und Versandbereichen – dauerhaft gewährleistet ist.

Links:

www.lichtmiete.de

Beim diesem Beleuchtungskonzept entfällt eine Investition, stattdessen zahlt das Unternehmen eine monatliche Mietpauschale. In der Light as a Service Komplettlösung des Industriespezialisten sind neben Planung und Installation auch Wartung, Service und gegebenenfalls Reparatur und Austausch bereits enthalten. Bild: Deutsche Lichtmiete

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden