Anzeige
Anzeige

Lösungen zur Desinfektion von Aufzügen und Fahrtreppen

von am 24. November, 2020

Der Aufzugshersteller Schindler bringt jetzt Technologien auf den deutschen Markt, die mithilfe von UV-C-Licht für eine effektive Desinfektion der Luft und Oberflächen in Aufzugskabinen und auf Fahrtreppen sorgen.

Die Produktreihe „Clean-Mobility-Solutions“ umfasst unter anderem verschiedene UV-C-Leuchten und Luftreinigungssysteme für Aufzugskabinen, die UV-C-Handlaufdesinfektion für Fahrtreppen und Fahrsteige sowie Lösungen zur berührungslosen Aufzugsbedienung.

Dank der Technologien sind die gründliche Desinfektion und Lüftung auch an Orten möglich, an denen eine engmaschige manuelle Reinigung kaum durchführbar ist. Somit wird gewährleistet, dass die Gebäude- und Anlagenbetreiber ihrer Verantwortung gegenüber den Besuchern, Kunden und Arbeitnehmern gerecht werden, die tagtäglich im Haus unterwegs sind.

Die neuen Geräte bestrahlen Oberflächen wie Handläufe an Fahrtreppen sowie Tasten, Handgriffe und Innenwände in Aufzügen mit UV-C-Licht, das Viren und Keime wirkungsvoll abtötet. Die Leuchten sind so angebracht, dass sie keine Gefahr für den Menschen darstellen.

Zusätzlich sind sie mit Sensoren ausgestattet, die das Licht nur dann aktivieren, wenn sich keine Menschen in der Kabine aufhalten. Auch das Lüftungssystem, das in Aufzugskabinen angebracht wird, reinigt die durchfließende Luft durch UV-C-Licht.

Links:

www.schindler.de

Die Desinfektion durch UV-C-Strahlen ist besonders effektiv, da sie gezielt die RNA beziehungsweise DNA der Viren und Keime angreifen und zerstören. Die Krankheitserreger sind außerdem unfähig, eine Resistenz gegen die Strahlung zu entwickeln. Der Einsatz dieser Desinfektionsart ist bisher vor allem aus der Medizin und der Lebensmittelproduktion bekannt und hat sich dort seit vielen Jahrzehnten bewährt. Bild: Schindler

Artikel per E-Mail versenden