Anzeige
Anzeige

L&R Kältetechnik baut den Bereich Wasseraufbereitung aus

von am 14. Dezember, 2020

Überall dort, wo Kühl- oder Prozesswasser verwendet wird, ist die Qualität des Mediums Wasser ein oft unterschätzter Parameter. Kontaminiertes Wasser beeinträchtigt beispielsweise die Produktivität und die Produktqualität in typischen Anwenderbranchen wie der Kunststoff-, der Metallverarbeitung und der Lebensmittelproduktion. Denn in den Rohrleitungen des Kältekreislaufs und in den Kühlkanälen von Formen und Werkzeugen setzen sich mineralische und biologische Ablagerungen ab, die eine zuverlässige und optimale Temperierung des Produktionsprozesses verhindern.

Deshalb bietet L&R Kältetechnik seine Kälteanlagen immer mit der dazugehörigen Wasseraufbereitung für die Rückkühlung an. Nun baut das Unternehmen diesen Bereich zu einem eigenen Geschäftsfeld aus.

Zum Portfolio gehören mittlerweile verschiedene Aufbereitungstechnologien wie z.B. das Bauer Pipejet-Behandlungssystem, das Kühl- und Heizwasser mit frequenzbasierter Impulserzeugung aufbereitet, und das MHP-System, das auf rein physikalischer Basis arbeitet und sich vor allem für die kontinuierliche Pflege von offenen Kühlkreisläufen eignet.

Zum Angebotsspektrum in der Wasseraufbereitung gehören zudem Dienstleistungen wie die chemiefreie Kühlsystemreinigung als auch die Analyse und das Online-Monitoring von Prozesswasser. Bei beiden Aufgaben arbeitet L&R mit Service-Anbietern zusammen.

Links:

www.lr-kaelte.de

Eine neue Broschüre stellt das gesamte Portfolio von L&R Kältetechnik in der Wasseraufbereitung vor. Diese steht zum Download auf der Homepage bereit (Rubrik „Media“). Bild: L&R

Artikel per E-Mail versenden