Anzeige
Anzeige

Neue Funktionen in KIX Release 18.11

von am 19. Oktober, 2020

Die Version 18.11 des Service Management Systems KIX bietet zahlreiche neue Ausstattungsmerkmale. Neben der Erweiterung der Such- und Filterkriterien sowie der automatischen Benachrichtigungen wurde vor allem die Usability verbessert.

Zu den Neuerungen gehört beispielsweise, dass in den Bearbeitungsdialogen zur Erstellung der Tickets man nun auch nachträglich zwischen Notiz oder Email hin und her wechseln kann, ohne dass bereits getätigte Eingaben verloren gehen. Darüber hinaus lassen sich nun die Kundennummer und die Kunden-ID nachträglich bearbeiten. Das erleichtert die Ersteinrichtung, hilft aber vor allem bei Umfirmierungen.

Für Erstell- und Bearbeitendialoge gibt es ab sofort keine Timeouts mehr. Lang laufende Aktionen können im Hintergrund weiterhin ausgeführt werden, ohne dass es zu einem Abbruch kommt. Eine Hinweismeldung informiert den Bearbeiter über die Fertigstellung der Aktion, ohne dass dieser seine Bearbeitung unterbrechen muss.

Weiterhin beinhaltet das Release eine neue Funktion für die Zeiterfassung an Tickets. Für jedem Arbeitsschritt kann die dafür benötigte Zeit in den Ticketdialogen eingegeben werden, unabhängig davon, ob ein Artikel dabei angelegt wird. Die Summe aller erfassten Zeiten steht anschließend als Eigenschaft des Tickets zur Verfügung und bildet so beispielweise die Grundlage für Abrechnungen oder Soll-Ist-Vergleiche. Dadurch werden die wirklich angefallenen Aufwände im Rahmen der Vorgangsbearbeitung erfasst und können zur Grundlage leistungsbezogener Abrechnungen herangezogen werden.

Links:

www.kixdesk.com

Zudem beinhaltet das Release eine kleine Erweiterung zur vereinfachten Ticketaufnahme für das extern einbindbare Kundenportal (Webformular). Bild: C.A.P.E. IT

Artikel per E-Mail versenden