Anzeige
Anzeige

Neue Orbital-Einscheibenmaschine von Kärcher

von am 7. August, 2020

Mit der BDS 43/Orbital C ergänzt Kärcher sein Angebot an Einscheibenmaschinen um eine Lösung mit Orbital-Technologie.

Dank der Kombination aus Orbital- und Drehbewegung von Bürste oder Pad erzielt die robuste Maschine in kurzer Zeit sehr gute Resultate.

Die BDS 43/Orbital C läuft mit 56 dB(A) deutlich ruhiger als viele gängige Einscheibenmaschinen (63-65 dB(A)). Außerdem reduziert sie die Vibration für die Reinigungskraft, wodurch längeres Arbeiten am Stück möglich ist.

Dank der einfachen Bedienung lässt sie sich selbst von unerfahrenen Mitarbeitern leicht handhaben. Zudem werden auf diese Weise Anwendungsfehler vermieden, die zu Verletzungen oder Beschädigungen am Bodenbelag führen.

Verantwortlich für ist die hohe Reinigungsleistung ist die Kombination aus Orbital- und Drehbewegung, die eine Bearbeitung des Bodens aus allen Richtungen ermöglicht. Ein besseres Reinigungsergebnis wird so in der Hälfte der Arbeitszeit erledigt, die normale Einscheibenmaschine benötigen.

Der Anpressdruck liegt im Normalmodus bei 38 Kilogramm und lässt sich ohne Zusatzgewicht für Spezialanwendungen auf 55 Kilogramm erhöhen. Dazu werden einfach die Räder hochgeklappt. Dann liegt das gesamte Gewicht der Maschine auf dem Pad.

Links:

www.kaercher.de

Die BDS 43/Orbital C eignet sich für verschiedene Bodenbeläge wie Marmor, Beton, Naturstein, Parket, Vinyl oder Teppich. Schrubben, Kristallisieren, Polieren und Textilreinigung sind daher mit nur einer Maschine möglich. Bild: Kärcher

Artikel per E-Mail versenden