Anzeige
Anzeige

Neues Fernüberwachungssystem …

von am 16. September, 2020

… ermöglicht datengestützte Entscheidungen zur Verbesserung von Maschinenverfügbarkeit und Produktivität.

Eaton stellt ein neues Fernüberwachungssystem TFX vor. Dieses bietet Flotten- und Anlagenmanagern eine Übersicht über Standort und Leistungsdaten einer Maschine.

Das TFX-System kann Over-the-Air programmiert werden und ermöglicht damit standortferne Updates eines Geräts, oder sonstiger angeschlossener Hardware, wie z. B. einer HFX-Steuerung von Eaton. Mit dieser Funktionalität erlaubt das TFX-System eine intelligente, vernetzte Hydraulik.

„Wir arbeiten an einer Zukunft, in der sich umfangreiche Updates der Anlagensoftware ganz einfach per Tastendruck bewerkstelligen lassen und dank datengestützter Wartungsentscheidungen ungeplante Ausfallzeiten der Vergangenheit angehören“, meint Jiri Foukner, als Produktmanager EMEA, im Bereich mobiler hydraulischer Steuerungen für die ProFX-Elektronik & Lenkung zuständig.

Er ergänzt: „Alle an den CAN-Bus angeschlossenen Geräte können in das TFX-System einbezogen werden, sodass Endanwender besser fundierte Entscheidungen zu Wartungs- und Managementfragen treffen können.“

Links:

https://www.eaton.com/de/de-de/catalog/electronic-controls-and-software/tfx-telematics-system.html

Das TFX-System ist Pro-FX Ready und lässt sich problemlos mit anderen entsprechend vorbereiteten Pro-FX-Ready-Produkten von Eaton vernetzen. Bild: Eaton

Artikel per E-Mail versenden