Anzeige
Anzeige

Neues System überwacht lange Energieketten

von am 16. Dezember, 2020

Ein vergessener Schraubendreher in einer Energiekette, eine verbogene Rinne, sowie Eis, Schnee und Schüttgut können an Kranen schnell zu einem Totalausfall mit hohen Kosten führen. Um dies zu verhindern, hat Igus ein neues Zug-/Schubkraftüberwachungssystem entwickelt. Das EC.PR erfasst hierfür positionsgenau die Kraftwerte des schwimmenden Mitnehmers und passt die Kraftgrenzen an. Auf diese Weise lassen sich hohe Reparaturkosten und Schäden an der Anlage verhindern.

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 20.

Links:

www.igus.de

Ein Anlagenausfall ist für Kranbetreiber teuer, denn neben den Kosten für Reparatur und Wartung kommen die Folgekosten für den Stillstand und damit für nicht produzierte Waren hinzu. Deshalb ist die Installation eines Systems, das die hier eingesetzten Energieketten überwacht, nicht zuletzt aus Kostengründen sinnvoll. Bild: Igus

Artikel per E-Mail versenden