Anzeige
Anzeige

NSK-Wälzlager für die Hauptrotorlagerung

von am 7. Februar, 2017

NSK erweitert sein Programm in der Windtechnik um Großpendelrollenlager für die Hauptrotorlagerung. Erste Kunden für diese neue Lagerbaureihe konnten, so der Hersteller, bereits gewonnen werden.

Der Anwender kann zwischen unterschiedlichen Konzepten wählen: In Anlagen mit Leistungen bis 3 MW wird häufig eine Kombination aus zwei Pendelrollenlagern eingesetzt. Kleinere Anlagen nutzen oft eine Dreipunktlagerung mit nur einem Pendelrollenlager, wobei als Gegenlager das angeschlossene Getriebe genutzt wird.

Bei größeren Anlagen bevorzugen einige Hersteller eine Kombination von zweireihigen Kegelrollenlagern und Zylinderrollenlagern als Fest- und Loslager. Auch diese Art der Rotorlagerung lässt sich mit NSK-Wälzlagern gemäß Wind Standard U 303 realisieren, ebenso zwei gegeneinander angestellte Kegelrollenlager in O-Anordnung, die bei großen Anlagenleistungen zum Einsatz kommen.

Links:

www.nskeurope.de

Die Pendelrollenlager der High Performance Series (NSKHPS) mit erhöhter Tragzahl wurden u.a. entsprechend dem NSK-internen „Wind Standard U 303“ ertüchtigt. Bild: NSK

Artikel per E-Mail versenden