Anzeige
Anzeige

Rekordjahr für Infraserv Knapsack

von am 5. April, 2018

Industriedienstleister erreicht im Jahr 2017 beim Umsatz die 200-Millionen-Euro-Marke.

Der Industrie-Dienstleister erzielte 2017 mit rund 1.000 Mitarbeitern eine Steigerung seines Umsatzes um fünf Prozent auf insgesamt 200,9 Millionen Euro (Vorjahr: 191,8 Millionen Euro). 121,8 Millionen Euro entfielen auf den Bereich Dienstleistung (Vorjahr: 113,6 Millionen Euro).

Eine zentrale Rolle spielen hierbei die externen Standorte in Köln-Nord, Duisburg, in den Chemparks Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen sowie nicht zuletzt der neue Standort im Industriepark Düren-Niederau. Ein leichtes Plus verzeichneten die Knapsacker mit 79,1 Millionen Euro (Vorjahr: 78,2 Millionen Euro) auch im Bereich Energien.

„Wir entwickeln uns hervorragend, sind bekannt am Markt und bekommen positives Feedback von den Kunden. Das zeigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben“, betont Ralf Müller, Sprecher der Geschäftsleitung bei Infraserv Knapsack.

Links:

www.infraserv-knapsack.de

Zu den erfolgreichen Projekten 2017 gehörte neben einer neuen Bauwerkstatt vor allen Dingen die Eröffnung der neuen Pumpen- und Maschinenwerkstatt im Chemiepark Knapsack. Schließlich spielen Pumpen und Aggregate für die Verfügbarkeit von Anlagen eine entscheidende Rolle. Bild: Infraserv Knapsack

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden