Anzeige
Anzeige

Schlauch- und Kabelaufroller mit Bremse

von am 19. Juni, 2017

Die mit dem Safety Control System Rapid-SCS ausgerüsteten Schlauch- und Kabelaufroller der Rapid Group haben eine integrierte Bremsmechanik. Sie sorgt für ein kontrolliert verlangsamtes Rückzugstempo und verhindert, dass einrollende Schläuche oder Kabel durch peitschendes Zurückschnellen Personen- und Sachschäden verursachen. 

Das Sicherheitssystem in den federbetätigten, automatischen Aufrollern dieses Herstellers reduziert das Rückzugstempo der Schläuche und Kabel auf ein ungefährliches Maß.

In der Praxis bedeutet das: Ein Druckluftschlauch beispielsweise lässt sich zwar bis auf seine volle Länge leicht und nahezu widerstandsfrei ausziehen, wird dann aber beim Loslassen nicht ruckartig und mit zunehmender Beschleunigung eingezogen, sondern gleitet kontrolliert und gebremst wieder zurück in den Aufroller.

Das Safety Control System SCS ist eine Ausstattungskomponente der Schlauchaufroller der Baureihen 1, 3, 4 und 9 sowie der Kabelaufroller der Baureihe 0 von Rapid. Es ist also sowohl für Aufroller lieferbar, die Strom (230 V/ 400 V) bereitstellen, als auch für Aufroller, die der Versorgung mit Druckluft (10 – 20 bar), Vakuum, Wasser, technischen Gasen oder Schmiermitteln und Treibstoffen dienen.

Auch Schlauchaufroller für die AdBlue-Abgabe rüstet dieser Hersteller mit seinem Safety Control System SCS aus.

Links:

www.rapid-griesheim.de

Die Bremse unterliegt laut Hersteller keinerlei Verschleiß und benötigt keine Fremdenergie, da sie – verbunden über einen Zahnkranz – direkt auf der Aufrolltrommel sitzt. Ihre Wirkkraft wird also von der Umdrehungsgeschwindigkeit der Schlauchtrommel vorgegeben. Bild: Rapid Group

Artikel per E-Mail versenden