Anzeige
Anzeige

Schutz, Ergonomie, Tragekomfort, Design

von am 30. September, 2019
Wellmaxx-Modelle

Elten präsentiert Fußschutztrends auf der A+A.

Auf der Messe rückt Elten unter anderem der Damenfuß in den Fokus – und das aus gutem Grund, denn immer mehr Frauen sind in handwerklichen Berufen tätig. Für ausreichenden Fußschutz bei ihrer Arbeit sorgen beispielsweise die Modelle der Serie „Trekking Lady“, die speziell auf die Anatomie des Damenfußes abgestimmt sind.

Um für raue Umgebungen gerüstet und vor Verletzungsgefahren etwa auf Baustellen geschützt zu sein, sind einige der Trekking Ladies mit Stahlkappe und Durchtritthemmung ausgestattet, wie beispielsweise der Halbschuh oder der Stiefel „Lena black-blue“ sowie der Stiefel „Lilly black“. Bei der „Lilly black High“ sorgt zudem ein Warmfutter an kälteren Tagen für angenehme Temperaturen im Schuh.

Für Frauen etwa in der SHK- oder Malerbranche erleichtern die Serienmodelle wie „Lotte aqua“ mit flexibel biegsamer Sohle kniende Tätigkeiten und begünstigen ein angenehmes Abknicken des Fußes.

Nicht verpassen sollte man die Schuhe aus der Serie „Wellmaxx“, die mit einer speziellen Dämpfungstechnologie ausgestattet sind. Das von BASF entwickelte Infinergy ist ein Partikelschaum, der elastisch wie Gummi und gleichzeitig besonders leicht ist. Das Material dämpft nicht nur den Aufprall beim Laufen, sondern federt ihn auch wieder zurück. Durch das hohe Rückstellungsvermögen erhält der Träger des Schuhs den Großteil seiner eingesetzten Energie beim Laufen wieder zurück. Für diejenigen, die im Job ständig auf den Beinen sind, ist dies eine spürbare Erleichterung.

Zu sehen sind diese und andere Schuhe vom 05. bis 08. November in Düsseldorf auf der A+A und zwar in Halle 09 am Stand A04/A05.

Links:                          

www.elten.com

In den Wellmaxx-Modellen kommt eine Dämpfungstechnologie mit dem Material Infinergy von BASF zum Einsatz. Bild: Elten

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden