Anzeige
Anzeige

Seminar zur BIM-Methode

von am 19. Februar, 2020

Wer neue Gebäude für Ministerien und den öffentlichen Sektor planen und bauen will, muss dies bald mit Building Information Modeling (BIM) tun. Der Stufenplan „Digitales Planen und Bauen“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur will das für Infrastrukturprojekte ab 2020 vorschreiben. Aber auch bei privaten Ausschreibungen wird BIM-Kompetenz immer wichtiger. TÜV Süd bietet dazu ab März ein entsprechendes Seminar an.

Das neue BIM Basics Seminar richtet sich an Bauverantwortliche, Fachplaner, Asset-, Property- und Facility Manager und andere BIM-Verantwortliche aus Unternehmen, die in das Thema einsteigen wollen.

Es deckt das Curriculum nach der VDI-Richtlinie 2552 Blatt 8.1 ab und orientiert sich an der im August 2019 neu erschienenen DIN EN ISO 19650.

Das neu konzipierte Seminar startet mit einer Veranstaltung am 12. März in München. Die Kurse finden auch an anderen Standorten in Deutschland statt. Zum erfolgreichen Abschluss erhalten Teilnehmer ein Zertifikat der TÜV Süd Akademie.

Links:

www.tuvsud.com/akademie/4114027

Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode der Prozessoptimierung im Bauwesen und umfasst die Erstellung eines detaillierten, mehrdimensionalen, digitalen Prototyps eines Gebäudes oder Infrastrukturobjekts, das sich noch in der Planung oder auch bereits im Betrieb befindet. Bild: Gerd Altmann auf Pixabay

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden