Anzeige
Anzeige

Sicher arbeiten in engen Räumen

von am 30. September, 2019
b_und_i_05_2019

Kanäle und Schächte, Hohlräume in Bauwerken und Maschinen, Gruben und Becken, das Innere von Windkraftanlagen oder auch Bunkerbereiche in Schiffen: In den unterschiedlichsten Branchen müssen Beschäftigte immer wieder in engen Räumen arbeiten. Diese Tätigkeiten haben ein hohes Gefahrenpotenzial, daher ist eine Gefährdungsbeurteilung hier Pflicht.

Wie eine solche durchzuführen ist und auf was man dabei zu achten hat, beschreibt die Titelgeschichte der druckfrischen Ausgabe der B&I. Überhaupt nimmt der Bereich Arbeitssicherheit einen großen Bereich in der aktuellen Ausgabe ein. Ein ausführlicher Fachbericht beschäftigt sich dabei beispielsweise mit den 77.000 Arbeitsunfällen, die sich letztes Jahr hierzulande bei Firmen ereigneten und die an die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung gemeldet wurden.

Dabei entfiel summenmäßig der größte Anteil auf holz- und metallverarbeitende Betriebe. In Relation zu den Vollbeschäftigten haben andere Branchen jedoch zum Teil ein weitaus höheres Arbeitsunfallrisiko. Welche dies sind, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe ab Seite 38.

Im Bereich Condition Monitoring geht es unter anderem um die digitale Anlagenüberwachung. Eine effektive Strategie für die vorausschauende Instandhaltung erfordert nämlich eine effiziente Reaktion auf die dringendsten Probleme in der Anlage. Digitale Lösungen tragen dazu bei, indem sie die Sichtbarkeit der Anlagengesundheit durch umfassende Zustandsüberwachung, stärker auf Analysen basierte Instandhaltungsaktivitäten sowie eine bessere Verbreitung und Zugänglichkeit von Informationen zum Anlagenzustand erhöhen.

B&I begleitet außerdem in der aktuellen Ausgabe die neue Instandhaltungsmesse In.Stand in Stuttgart, die am Mittwoch, den 23. Oktober und am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 stattfindet – und zwar (nicht nur) in der Messezeitung, die der aktuellen Ausgabe beiliegt. Wer also heute schon wissen möchte, was auf der Messe zu sehen sein wird, ist hier goldrichtig.

Wenn Sie nun Lust haben die druckfrische Ausgabe zu lesen, dann fordern Sie kostenfrei und unverbindlich eine Ausgabe per E-Email zum Probelesen an.

Links:

www.b-und-i.de

Bild: B&I

Kostenloses Exemplar anfordern

Wir schicken Ihnen gerne den ganzen Artikel kostenfrei und unverbindlich zu.

Ihr Name (erforderlich):

Ihre Firma:

Ihre Straße und Hausnummer (erforderlich):

Ihre Postleitzahl (erforderlich):

Ihre Stadt (erforderlich):

Ihre E-Mail-Adresse (erforderlich):

Ihre Telefonnummer:

Ihre Telefaxnummer:

captcha

Bitte geben Sie die Zeichen ein:


Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden