Anzeige
Anzeige

Sicheres Arbeiten in der Pharmaindustrie

von am 3. August, 2020

Angesichts der herausfordernden Bedingungen in der Pharmaindustrie kommt dem Arbeitsschutz eine zentrale Bedeutung zu. Eine neue Webseite von 3M ist eigens zugeschnitten auf die Anforderungen der Branche. Die Seite führt relevante Informationen in konzentrierter Form zusammen und unterstützt bei der Auswahl der geeigneten Persönlichen Schutzausrüstung (PSA).

Die neue Webseite bietet Informationen für Spezialisten im Gesundheits- und Sicherheitsmanagement, um sich etwa bei der Handhabung Aktiver pharmazeutischer Wirkstoffe (API) mit geeigneter PSA vor möglichen Gefahren zu schützen – selbst bei hochwirksamen API-Substanzen mit einem Grenzwert von unter 1 μg/m3.

Ebenso gibt es Informationen zu PSA, die den Arbeitsschutz beim Formulieren und Verpacken von Arzneimittelstoffen sicherstellen, sowie zu Lösungen, die für potenzielle Gefahren bei laufenden Wartungsarbeiten geeignet sind – beispielsweise die Dekontamination oder Reinigung von engen Räumen oder Produktionsanlagen mit Reinigungsmitteln wie Peroxyessigsäure und Wasserstoffperoxid.

Fallbeispiele und Informationsblätter zum Download sowie erklärende Videos runden das inhaltliche Angebot ab.

Links:

https://www.3mdeutschland.de/3M/de_DE/arbeitsschutz-de/sicherheitsloesungen/branchenloesungen/pharmazeutische-Industrie/

Nützlich für die tägliche Praxis ist auch die Auswahlhilfe: Damit gelangen Arbeitsschutzbeauftragte schnell zu Vorschlägen für geeignete PSA, angepasst an die verschiedenen Risiken bei der Arzneimittelherstellung. Bild: 3M

Artikel per E-Mail versenden