Anzeige
Anzeige

Sicherheit auch unter Druck

von am 11. März, 2020

Im G90-Druckgasflaschenschrank von Asecos lassen sich Druckgasflaschen mit entzündbaren oder toxischen Gasen in Arbeitsräumen sicher einlagern. Häufig sind diese zur Entnahme sogar an Druckgasarmaturen angeschlossen und über Rohrleitungen zur Entnahmestelle geführt.

Asecos, Hersteller von Sicherheitsschränken gemäß DIN EN 14470 Teil 1 und 2, hat für den schnellen Überblick des Nutzers über die gelagerten Druckgasflaschen nun eine neue Lösung entwickelt.

Der Druckgasflaschenschrank ist jetzt nämlich auch in einer Ausführung mit Sichtfenster aus Brandschutzglas erhältlich. Dadurch kann die Kontrolle von Anzeigen im Bereich der Gasarmaturen ohne Öffnen der Tür erfolgen.

Diese neue Variante des Klassikers G90-Druckgasflaschenschrank gibt es mit einer Breite von 60 Zentimetern und bietet Platz für zwei 50 Liter-Flaschen.

Links:

www.asecos.com

https://www.youtube.com/watch?v=68alDq56SDA

Eine bequeme Kontrolle der Gasarmaturen bei geschlossener Tür ist durch einen Glasausschnitt möglich. Geöffnet werden muss der Schrank dann normalerweise nur noch, um die Gasflaschen im Schrank zu tauschen. Bild: Asecos

Artikel per E-Mail versenden