Anzeige
Anzeige

Siemens elektrifiziert Seilbahn zum Klein Matterhorn

von am 12. Juni, 2017

Siemens hat den Auftrag, die neue Seilbahn zum Matterhorn glacier paradise (Klein Matterhorn) in Zermatt zu elektrifizieren. Für die Bergstation in 3.883 Meter Höhe liefert das Unternehmen eine Mittelspannungsschaltanlage, welche die Energieversorgung der Seilbahn und der Station sicherstellt. 

Die Bergstation an der Westflanke des Klein Matterhorns erhält eine zusätzliche Zubringerbahn, den Glacier Ride. Sie wird die Beförderungskapazität um 2.000 Gäste pro Stunde erhöhen.

Instandhaltungsarbeiten auf Bergstationen sind wegen der erschwerten Anfahrtswege immer sehr aufwendig. Die Betreiber der Seilbahn wählten daher eine wartungsfreie gasisolierte Mittelspannungsschaltanlage von Siemens für die Energieversorgung.

Die Anlage vom Typ 8DJH ist laut Hersteller besonders kompakt gebaut und eignet sich daher gut für die engen Räume auf der Bergstation. Die Installationshöhe von 3.883 Metern ist kein Problem, da bei den Schaltfeldern der Anlage werkseitig ein Höhenkorrekturfaktor eingestellt wird.

Links:

www.siemens.de/mittelspannung

Bis zum Winter 2018 soll die Seilbahn, die zur Zermatt Bergbahn AG gehört, fertig gestellt werden. Bild: Zermatt Bergbahnen AG

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden