Anzeige
Anzeige

Spindellager innovativ überwachen

von am 8. Januar, 2020

Die Hauptspindel einer Werkzeugmaschine bestimmt in hohem Maße die erreichbare Spanleistung, die Oberflächenqualität und Präzision. Die Spindellagerung wiederum zählt zu den am höchsten belasteten Komponenten, da sie die Bearbeitungskräfte bei sehr hohen Drehzahlen über eine lange Zeit präzise übertragen muss und Kollisionen nach wie vor nicht ausgeschlossen werden können. Daher verwundert es nicht, dass der größte Anteil an Werkzeugmaschinenausfällen auf defekte Spindeln zurückzuführen ist, insbesondere als Folge von Kollisionen und andauernder, aber unentdeckter Überlastung.

Na, neugierig geworden? Kein Problem! Wenn Sie Interesse haben, die aktuelle Ausgabe zu lesen, stöbern Sie doch ganz einfach und bequem in der Onlineversion.

Den oben genannten Artikel finden Sie dort auf Seite 24.

Links:

www.schaeffler.com

Schaeffler zeigte vor Kurzem die ersten serienreifen Sensorring-Einheiten SRS inklusive radialem und axialem Messring mit Innendurchmesser 70 Millimeter. Die Lösung sorgt für weniger Maschinenausfälle und eine höhere Maschinenauslastung. Bild: Schaeffler

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden