Anzeige
Anzeige

Steag auf der Maintenance

von am 13. Februar, 2019

Steag Energy Services hat das IPS-System SI/PAM durch weitere Funktion ergänzt und zeigt diese auf der Messe in Dortmund.

Es gibt immer wieder Situationen, in denen Mitarbeiter von Fremdfirmen Unterschriften auf Schriftstücken oder Dokumenten leisten müssen. Das können z.B. Arbeitserlaubnisse, Begeh- und Fahrerlaubnisse, Probebetriebsscheine, Schweißerlaubnisse, Sicherheitshinweise etc. sein.

Solche Prozesse können nun mittels Signatur-Pads digitalisiert und in das Betriebsführungs- und Instandhaltungsmanagement mit SI/PAM als stationäres IT-System integriert werden.

Mitarbeiter von Fremdfirmen lassen sich somit problemlos in die elektronische Datenverarbeitung einbinden, ohne selbst über einen direkten Zugang zum IPS-System verfügen zu müssen. Auf diese Weise werden technische Geschäftsprozesse maßgeblich vereinfacht und erforderliche Nachweise dauerhaft dokumentiert.

Links:                          

www.steag.com

„Aufgrund der offenen Systemarchitektur lässt sich SI/PAM als hochskalierbare IT-Lösung jederzeit bedarfsspezifisch anpassen und erfüllt somit nicht nur die aktuellen Anforderungen, sondern bewältigt auch zukünftigen Herausforderungen einer rasant wachsende Digitalisierung auf allen Geschäftsebenen“, betont Dr. Martin Stephan, Projekt-Manager von Steag Energy Services. Bild: Steag

Artikel per E-Mail versenden