Anzeige
Anzeige

Steag Energy Services auf der In.Stand

von am 15. Oktober, 2019
Steag

Während der Messe in Stuttgart stellt das Unternehmen mit SI/PAM ein modulares und entsprechend flexibles System für das Instandhaltungsmanagement vor. Es unterstützt mit einer App für Smartphones und Tablets die mobile Instandhaltung.

Eine der wesentlichen Stärken von SI/PAM ist laut Hersteller, dass die Lösung ein flexibles und jederzeit skalierbares Baukastensystem für die technische Betriebsführung und Instandhaltung bereitstellt.

Mit der branchenunabhängigen Software kann also nahezu jede Aufgabe abgebildet werden, denn aus einem Set an Grundmodulen lässt sich eine bedarfsorientierte Lösung zusammenstellen, auf Wunsch auch mit Anbindung an ein ERP-System.

Diese Lösung kann dann sukzessive an individuelle Erfordernisse und an neue, beziehungsweise veränderte Aufgabenstellungen angepasst wird.

Zu den wichtigsten Modulen von SI/PAM gehören ein Anlagenverzeichnis, ein Ereignistagebuch, Aufgaben und Terminserien sowie eine Dokumentenverwaltung, die alle wichtigen Daten und Informationen als zentrale Plattform vereint. Diese Dokumentenverwaltung bildet die Schnittstelle zwischen den hinterlegten Dokumenten und den einzelnen Modulen.

Mithilfe der Lösung lassen sich zählt unter anderem auch, spezifische Workflows automatisieren und die Planung sowie Organisation vor allem von wiederkehrenden Maßnahmen optimieren.

Links:

www.si-pam.com

Die App für Smartphones und Tablets (Betriebssystem IOS, Android oder Windows 10) vereinfacht bei Rundgängen, WKMs sowie Instandsetzungsarbeiten die Arbeitsabläufe und steigert die Effizienz der Instandhaltung. Vor diesem Hintergrund besteht beispielsweise die Möglichkeit, Maschinen und Anlagenkomponenten mit QR-Codes oder RFID-Chips auszustatten, um diese im Zuge von Sichtprüfungen oder konkreten Maßnahmen über SI/PAM Mobile zweifelsfrei zu identifizieren. Bild: Steag

Artikel als PDF herunterladen

Artikel per E-Mail versenden